2 Theater im Keller - SPIELPLAN

DETAILINFOS:

Herr Bolingbroke beim Zauberer Stefan Schmitzer

Herr Bolingbroke beim Zauberer

Regie: Alexander Kropsch

Premiere: 13.02.2019

Termine:

Mittwoch 13.02.2019 20 Uhr
Freitag 15.02.2019 20 Uhr
Samstag 16.02.2019 20 Uhr
Donnerstag 21.02.2019 20 Uhr
Freitag 22.02.2019 20 Uhr
Samstag 23.02.2019 20 Uhr
Donnerstag 28.02.2019 20 Uhr
Freitag 01.03.2019 20 Uhr
Samstag 02.03.2019 20 Uhr
Donnerstag 07.03.2019 20 Uhr
Freitag 08.03.2019 20 Uhr
Samstag 09.03.2019 20 Uhr
Donnerstag 14.03.2019 20 Uhr
Freitag 15.03.2019 20 Uhr
Samstag 16.03.2019 20 Uhr


» KARTENRESERVIERUNG

Mit: Isabella Albrecht, Markus-Peter Gössler,
Christian Krall

Assistenz: Sophie Trogbacher

Technik: Peter Spall Kostüme: Eva Weutz,
 

  Ein weiterer Teil aus der losen TiK-Reihe „Classics in the basement“: Der Autor verfasste für das TiK diese Szenenfolge nach Shakespeare, „… die von der beobachtung ausgeht, dass wir in henry IV 'bolingbroke' den phänotyp des interessegeleiteten demagogen erblicken dürfen: genau so weit 'antielitär' und 'volkstümlich', wie diese ressentiments nutzbar waren, um den beachtlichen grundbesitz der familie lancaster gegen die ansprüche des 'dekadenten' hofs von richard II (also: des staats) zu schützen. das bündnis "mit dem volk" gegen "die da oben", um den eigenen besitz vor steuern und kontrolle zu bewahren: faschistische bündnsipolitik. shakespeare zeigt uns in "richard II" henrys verbannung, seine enteignung in absentia und schließlich triumphale heimkehr; was er uns NICHT zeigt, ist, was in der verbannung geschieht …“ So der Autor selbst in seinem Expose. Und weiter führt er aus, dass wir hier ein Spiel sehen werden „über henry bolingbrokes verbannung und heimkehr; über den "zauber", der nacktes interesse in ideologien und ideale verwandelt; über den hokuspokus, der die gedanken der herrschenden zu den herrschenden gedanken macht.“

© 2018 Theater im Keller / Graz • Impressum